Spontane Pausenaktion für die Ukraine

In Gedanken sind viele Kinder der Geschwister Devries Schule bei den Menschen in der Ukraine. Das zeigte sich einmal mehr, als eine Schülerin in der Pause spontan die Idee hatte, eine große ukrainische Flagge mit Kreide auf den Boden zu zeichnen. Schnell schlossen sich Kinder aus anderen Klassen an, holten Straßenkreide und malten die Flagge aus. Weitere Bilder für Frieden und Menschlichkeit wurden gezeichnet. Zudem schrieben die Viertklässler im Unterricht Karten mit dem Ziel, sie an Herrn Putin in Moskau zu schicken.

"Kinder an die Macht" - wusste schon Herbert Grönemeyer zu singen. In diesen Tagen zeigt sich, dass er durchaus Recht hat.  


 
 

Den Inhalt dieser Seite teilen